Westdeutsche zeitschrift für geschichte und kunst, المجلد 17

الغلاف الأمامي
F. Lintz, 1898
0 مراجعات
لا تتحقّق Google من المراجعات، ولكنها تتحقّق من المحتوى المزيّف وتزيله في حال رصده.
 

ما يقوله الناس - كتابة مراجعة

لم نعثر على أي مراجعات في الأماكن المعتادة.

طبعات أخرى - عرض جميع المقتطفات

عبارات ومصطلحات مألوفة

مقاطع مشهورة

الصفحة 41 - Jahre 1897 haben die Pfleger der Kommission unter Leitung der Oberpfleger Professor Dr. Roder, Archivrat Dr. Krieger, Professor Maurer und Professor Dr. Wille eine Reihe von Archiven verzeichnet. Eingehender Bericht über diese Thätigkeit, sowie das Verzeichnis der Pfleger wird in Nr. 20 der „Mitteilungen der Badischen Historischen Kommission
الصفحة 389 - Ausdehnung beträgt iM/2 m im Lichten. Der grösste Teil des Saales hatte Hypokaustenvorrichtung, die ebenso wie die Heiz- und Rauchzüge in den Wänden noch in ansehnlichen Resten erhalten war. Unter dem nördlichen, nicht heizbaren Teil des Saales befindet sich der Keller, aus dem die Heizung des Saales besorgt wurde.
الصفحة iv - Dr. J. Lechner als Hilfsarbeiter ein. Die Vorarbeiten für den ersten bis zum Jahre 814 geplanten Band sind so weit gediehen, dass der Druck noch im laufenden Geschäftsjahre voraussichtlich beginnen kann. Ausser dem Besuche einiger deutscher Archive wird dafür noch ein solcher von Paris erheischt werden, um die nur dort vollständig vorhandenen französischen Drucke durchzugehen. In der Abtheilung Epistolae hat der seit längerer Zeit ruhende Druck des 2. Bandes des Registrum Gregorii seit Kurzem...
الصفحة 144 - Vincula secretarius, quia predicti testamenti sive ultime voluntatis ordinationem ac alterius testamenti inserti confirmationem et laudationem, executorumque deputationem ceterisque premissis omnibus et singulis, dum sie, ut premittitur, fierent et agerentur , una cum prenominatis testibus presens interfui eaque...
الصفحة 143 - ... in aliqua sui parte suspectam, sed omni prorsus vicio et suspicione carentem...
الصفحة vi - Arbeitstheilung nicht zum Ziel gelangen können, und gewährt den Benutzern bei ihren sehr verschiedenartigen Interessen die Möglichkeit, sich das, was ein jeder braucht und nur dies zu beschaffen, sondern sie macht es auch möglich wo nöthig und so weit wie nöthig zu bessern und zu erneuern. Bei weitschichtigen Unternehmungen dieser Art kann es nicht ausbleiben, dass eine einzelne Bearbeitung mit oder ohne Schuld der Herausgeber sich als ungenügend erweist, der litterarische Apparat einer Ergänzung...
الصفحة v - Westreichs bis zu dem Beginn der fränkischen Vormacht, schlechterdings unmöglich ist das für den Historiker erforderliche Material in einer bestimmten Zahl von Bänden zusammen zu fassen und dass demnach diese...
الصفحة iii - Durhain durften wir durch die grosse Zuvorkommenheit des Bibliothekars Rev. W. GREENWELL für künftige Verwendung in Berlin benutzen. In dem 3. Bande der deutschen Chroniken, den Werken Enikels, ist der Druck von Einleitung und Register durch Hrn. Prof. STRAUCH in Halle endlich wieder aufgenommen worden und wird wahrscheinlich in diesem Jahre zu Ende geführt werden. Für den 6. Band, die Österreichischen Chroniken , hat Hr.

معلومات المراجع